Kalenderblatt dw.com
Sozialrevolte in Los Angeles 1992: Sozialrevolte in Los Angeles Bürgerkrieg in Burundi 1972: Bürgerkrieg in Burundi
1945: "Gruppe Ulbricht" 1925: "Art déco" in Paris
Haydns 1798: Haydns "Die Schöpfung" Entstehung Großbritanniens 1707: Entstehung Großbritanniens
Richelieu erster Minister 1624: Richelieu erster Minister
29.4.1992: Sozialrevolte in Los Angeles
Unter der schwarzen und hispanischen Bevölkerung von Los Angeles brachen schwere Rassenunruhen aus. Auslöser war der Freispruch - von einer ausschließlich weißen Jury in einem von Weißen bewohnten Vorort - von vier weißen Polizisten, die den Schwarzen Rodney C. King während einer Verkehrskontrolle schwer misshandelt hatten. Aufgrund einer Amateurvideo-Aufnahme der Misshandlung war der Vorfall bekannt geworden. Während des drei Tage dauernden Aufstands in Los Angeles starben 58 Menschen und 2300 wurden verletzt, mehr als 2000 wurden verhaftet. Die Revolte wurde allgemein als Aufschrei gegen die herrschende soziale Benachteiligung gewertet.
racerelations.miningco.com/newsissues/ra...
Eine Linkpage zum Thema LA Riots und Rodney King.
(Englisch)
archives.cnn.com/2001/US/09/30/rodney.ki...
Ein Artikel zu Rodney King aus dem Jahr 2001.
(Englisch)
29.4.1972: Bürgerkrieg in Burundi
Die Regierung des Stammes der Tutsi unter Präsident Michel Micombero im zentralafrikanischen Burundi vereitelte einen Putschversuch der Monarchisten vom Volk der Hutu. Der von Präsident Micombero befohlene Vergeltungsschlag gegen die Hutu wurde zu einem Massaker, bei dem mehr als 20.000 Menschen getötet wurden. Ziel der Rebellion war es, den 1966 abgesetzten Monarchen Ntare V. wieder einzusetzen. Ntare V. wurde hingerichtet und die Unterdrückung der Hutu dauerte an. 1960 war Burundi von Belgien entkolonialisiert worden, 1962 erlangte es als konstitutionelle Monarchie die Unabhängigkeit. 1966 putschte sich Micombero an die Macht und rief die Republik aus. 1988 kam es zu einem weiteren Massaker der Tutsi an den Hutu.
www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laender...
Die Seiten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland mit Informationen zu Burundi.
web.amnesty.org/library/Index/ENGAFR1600...
Ein Artikel zu Burundi mit Links zu weiteren Artikeln auf den Seiten von "amnesty international".
(Englisch)
29.4.1945: "Gruppe Ulbricht"
In der Nähe von Berlin landeten Funktonäre der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) unter der Führung von Walter Ulbricht. Die Gruppe war in Moskau zusammengestellt und ausgebildet worden, um in der künftigen sowjetischen Besatzungszone administrative und politische Aufgaben zu übernehmen. Die Gruppe setzte sich aus jenen deutschen Exil-Kommunisten zusammen, die die größte Nähe zur Politik Stalins aufwiesen. Viele andere Kommunisten und Sozialdemokraten, die in der Sowjetunion Zuflucht vor den Nazis gesucht hatten, waren im Zuge der Stalinschen Säuberungen entweder umgebracht oder in Straflager verschleppt worden.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/Ulbricht...
Ulbricht-Biografie beim "Deutschen Historischen Museum".
29.4.1925: "Art déco" in Paris
In Paris wurde die "Exposition Internationale des Arts Décoratifs et Industriels Modernes", durch welche die Stilrichtung "Art déco" ihren Namen erhielt, eröffnet. In der Weltausstellung des Kunsthandwerks wurden die Exponate und Produkte von Architekten, Designern und Modeschöpfer in Pavillons ausgestellt. "Art déco" ist vom Jugendstil, dem Bauhaus, dem Kubismus und dem Futurismus beeinflusst. Die dekorativen Ideen kommen aus der frühen Klassik, dem ostasiatischen Raum und der Natur. Charakteristische Motive sind beispielsweise weibliche Figuren, Tiere und Blätter. An Materialien wurden sowohl Edelmetalle, Edelsteine, als auch Kunststoffe verwandt.
de.wikipedia.org/wiki/Art_D%C3%A9co...
"Art déco" auf den Seiten von "Wikipedia.de".
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ein Reporter muss zehnmal mehr wissen, als er in seiner Reportage verwenden kann.
  > Egon Erwin Kisch
> RSS Feed
  > Hilfe
Wie heißt die Hauptstadt von Burundi?
  Kigali
  Dodoma
  Bujumbura
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße