Kalenderblatt dw.com
Rita Mae Brown 1944: Rita Mae Brown Jean Thomas Ungerer 1931: Jean Thomas Ungerer
Heinz Galinski 1912: Heinz Galinski Claude Gustave Lévi-Strauss 1908: Claude Gustave Lévi-Strauss
Alberto Moravia 1907: Alberto Moravia Stefan Zweig 1881: Stefan Zweig
Friedrich Engels 1820: Friedrich Engels
28.11.1944: Rita Mae Brown
US-amerikanische Schriftstellerin und Frauenrechtlerin. Rita Mae Brown trat bereits als Jugendliche für die Gleichberechtigung gesellschaftlicher Minderheiten ein: Von der Universität in Florida wurde sie wegen Kontakten mit schwarzen Mitbürgern verwiesen. Sie beendete ihr Studium in New York, absolvierte eine Ausbildung als Kamerafrau und promovierte am Institute for Policy Studies. Sie war eines der Gründungsmitglieder der "Student Homophile League" und engagierte sich in der amerikanischen Frauenrechtsbewegung sowie in lesbischen Organisationen. Ihr erster Roman "Rubinroter Dschungel" (1973) wurde ein Bestseller. In dem Roman schildert Brown das Leben ihrer Heldin Molly Bolt, die in New York ihr Coming-Out als Lesbe erlebt.
www.ritamaebrown.com...
Die offizielle Rita Mae Brown-Homepage.
(Englisch)
www.lespress.de/022000/texte022000/rmb02...
Ein Interview mit der Autorin.
28.11.1931: Jean Thomas Ungerer
Französischer Zeichner, Karikaturist, Schriftsteller und Illustrator. Zu seinem Werk gehören u.a. Märchenbücher für Kinder und Erwachsene, Werbezeichnungen, sarkastische Karikaturbände und erotische Illustrationen. Ungerer will mit seinen Karikaturen die bürgerliche Moral in Frage stellen und kreist immer wieder um Themen wie Tod, Sexualität und Alltag ("America", 1974, "Die Gedanken sind frei" 1993). Ungerer ist durch deren Umsetzung - oft pornografisch sowie brutal und ungeschminkt - ebenso heftig umstritten wie renommiert. Er erhielt u.a. 1993 das Bundesverdienstkreuz. Die Produktion Ungerers ist sehr umfangreich: Der Künstler selbst schätzt die Zahl seiner Zeichnungen auf 30.000 bis 40.000 aus fast 40 Jahren künstlerischer Tätigkeit.
www.dw.com/dw/article/0,2144,2250309,00....
Auf den Seiten von DW ein Porträt Ungerers anlässlich seines 75. Geburtstages 2006.
www.arte-tv.com/thema/19971125/dtext/hom...
Der deutsch-französische Kulturkanal "arte" mit einer Biografie, Interviews und weiteren Informationen zu Tomi Ungerer.
(Deutsch, Französisch)
28.11.1912: Heinz Galinski (†19.7.1992)
Deutsch-jüdischer Verbandsfunktionär und Vorsitzender des Zentralrates der Juden in Deutschland. Galinski war während des Zweiten Weltkriegs in den Konzentrationslagern Auschwitz, Buchenwald und Bergen-Belsen inhaftiert und überlebte als einziges Mitglied seiner Familie. Trotzdem setzte er sich demonstrativ für den Wiederaufbau der jüdischen Kultur in Deutschland ein. Als Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Berlin engagierte er sich für eine Politik der Integration. Außerdem setzte er sich für die ersten Entschädigungs- und Versorgungsgesetze ein. Von 1950 bis 1963 wurde er der erste Vorsitzende des Zentralrates der Deutschen Juden. Von 1988 bis 1992 übte er dieses Amt erneut aus.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/Galinski...
Eine Biografie von Galinski.
www.zentralratdjuden.de/...
Die offizielle Homepage des "Zentralrats der Juden in Deutschland".
28.11.1908: Claude Gustave Lévi-Strauss (†1.11.2009)
Französischer Ethnologe und Philosoph. Lévi-Strauss forschte zunächst zu den Naturvölkern in Asien und Südamerika. Angeregt von der Linguistik Roman Jakobsons war er Mitbegründer des französischen Strukturalismus. Sein Entwurf einer strukturalen Anthropologie stellt den Versuch dar, methodische Verfahren der Linguistik auf die Untersuchung ethnologischer Sachverhalte zu übertragen. Als Anthropologe der schriftlosen Völker hat er sich u.a. mit der ethnologischen Untersuchung der Heiratsregeln beschäftigt ("Die elementaren Strukturen der Verwandtschaft", 1949). Als Theoretiker des mythischen Denkens arbeitete er über das spekulative Spiel der Mythen ("Das wilde Denken", 1962).
www.dw.com/dw/article/0,,4854326,00.html...
Die Seiten von dw.com mit einem Nachruf auf Claude Lévi-Strauss vom 4.11.2009: "Das Lévi-Strauss-Jahrhundert".
www.dw.com/dw/article/0,2144,3824829,00....
"Vom Wilden Denken zum Strukturalismus: Claude Lévi-Strauss wird 100" - ein Artikel vom 28.11.2008 auf den Seiten von dw.com.
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Wahnsinn ist, wenn man immer wieder das Gleiche tut, aber andere Resultate erwartet.
  > Rita Mae Brown
> RSS Feed
  > Hilfe
Wie heißt der Erfinder der Polaroid-Kamera?
  Oskar Barnack
  Edwin Herbert Land
  L.J.M. Daguerre
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße